Schienbeinschoner – Fußball Schienbeinschützer

Schienbeinschoner fixieren

Nike J Guard

Die große Frage bei Schienbeinschonern stellt sich bei der Befestigung bzw. Fixierung. Bei Schützern mit Knöchelschutz gestaltet sich die Sache relativ unproblematisch, da diese über eine entsprechende Halterung und auch Klettbänder/-verschlüsse verfügen. Dann gibt es aber auch Schienbeinschoner, die über keinen Knöchelschutz verfügen (auch abnehmbar). Diese kommen wiederum in 2 Ausfertigungen, mit Klettbändern und ohne, also quasi nur mit Schutzschale. Bei beiden besteht das Problem, dass die Schienbeinschützer im Laufe des Spiels meist nach unten oder oben rutschen und keinen richtigen Halt, Fixierung besitzen. Die Strategien, eine solche notwendige Fixierung zu gewährleisten, sind verschieden.

Regel Exkurs bzgl. FIFA Regel – DFB Zusatzbestimmung ab Saison 2009/2010:

Die Stutzen einer Mannschaft müssen zur klaren Unterscheidung von der anderen Mannschaft in der Farbe einheitlich sein. Wollen die Spieler Tapebänder anbringen, so müssen diese in der gleichen Farbe wie die Stutzen sein, lediglich ein höchstens zwei cm breiter Tapestreifen darf auch eine andere Farbe haben.

Schienbeinschoner mit Tape fixieren

Relativ alt ist die Methode, Schienbeinschoner mit Hilfe von Tape zu fixieren/befestigen. Dabei wird der Schoner unter die Stutzen angebracht und anschließend mit einem Tape am unteren Ende befestigt. Hier eigenet sich besonders Leukotape, das von vielen verwendet wird und schon mit 2-3 Mal wickeln sehr gut fixiert. Der Vorteil von Tape liegt darin, dass es in verschiedenen Farben und Breiten zur Verfügung steht. Aufgrund der neuen Regelung (siehe oben Exkurs) müssen die Fixierungen die gleiche Farbe wie die Stutzen haben oder max. 2cm breit sein. Der Nachteil von Tape liegt eindeutig darin, dass es verhältnismäßig teuer im Vergleich zu anderen Methoden der Fixierung ist und auch meist die Stutzen mit der Weile beschädigt.

>> Leukotape in … kaufen (Preis: XX €)

Schienbeinschoner mit Guard Stays fixieren

Die Nachteile in Sachen laufende Kosten und Beschädigung der Stutzen haben die bekannten Sportartikelhersteller mit den Guard Stays lösen wollen. Diese Maßnahme zur Fixierung kommt mit einem Klettverschluss daher, das entsprechend wiederum über dem Stutzen am unteren Ende den Schienbeinschoner fixieren soll, um ein Verrutschen zu verhindern. Nachteil der Guard Stays ist jedoch die Farbe. Durch die schon angesprochene Anweisung müssen solche Guard Stays die gleiche Farbe wie die Stutzen besitzen, da die Stays bisher allesamt breiter als 2cm waren (in der Regel 5cm). Leider gibt es die Guard Stays bisher jedoch nur in den bekannten Farben weiß und schwarz, selten in anderen Farben.

>> adidas Guard Stay in weiß (Preis: 7,95 €)
>> nike Guard Stay in schwarz (Preis: 4,95 €)
>> puma Schienbeinschoner Halter in weiß (Preis: 4,95 €)
>> puma Schienbeinschoner Halter in schwarz (Preis: 4,95 €)

Ankle Straps

Ankle Straps dienen der Fixierung des Knöchels und des Schienbeinschoners.

>> adidas Ankle Strap in schwarz (Preis: 4,95 €)
>> adidas Ankle Strap in weiß (Preis: 4,95 €)

Sock Holder – Stutzenhalter

Sock Holder fixieren die Stutzen kurz unterhalb des Knies, sodass die Stutzen nicht herunterrutschen.

>> adidas Sock Holder in schwarz (Preis: 3,95 €)
>> adidas Sock Holder in weiß (Preis: 3,95 €)
>> adidas Sock Holder in blau (Preis: 3,95 €)
>> puma Stutzenhalter in weiß (Preis: 3,95 €)
>> puma Stutzenhalter in schwarz (Preis: 3,95 €)

Sleeves für Schienbeinschützer

Noch relativ neu ist die Idee der Fixierung der Schienbeinschoner mit Hilfe von Sleeves. Diese sind quasi Teilstrümpfe, die besonders eng anliegen. Solche Sleeves werden über den Schienbeischoner aber noch unter den Stutzen gezogen und sollen dann dafür sorgen, dass die Schützer nicht mehr verrutschen. Andere Sleeves besitzen auch Pockets zum Einstecken von Schienbeinschonern. Bei diesen wird erst das Pocket angezogen und dann der Schützer hineingesteckt. Anschließend kommt der Stutzen rüber. Nachteilig ist bisher jedoch, dass es kaum Sleeves gibt, die zu 100% ein Verrutschen verhindern können. Zudem wird durch den Teilstrumpf auch eine gewissen Kompressionswirkung ausgelöst, die wiederum ihre Nachteile mitbringen kann.

>> nike Schienbeinschoner pocketed guard sleeve (Preis: 12,95 €)

Eigenkreationen: Socken, Kompressionstrümpfe, uvm.

Zu guter letzt sieht man nicht nur bei den Stars im internationalen Fußball ausgefallene Kreationen und Methoden zur Fixierung der Schienbeinschoner. So verwenden einige Spiele enge Socken, die man besonders weit hochziehen kann und stecken darin ihre Schienbeinschoner. Oder aber man verwendet Kompressionstrümpfe. Nike bietet in diesem Bereich extra Strümpfe mit Pocket/Einschub für Schienbeinschoner und Kompressionswirkung. Im Grunde sind dem Spieler bei Entwicklung eigener Ideen keine Grenzen gesetzt.

* alle Preise zzgl. Versand bei rasenkult.de

Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.